erleben, wo's herkommt

Über uns

Erfahren Sie mehr über die Familie Obergfell und der Geschichte des "Gottfriedehofs"

Der Gottfriedehof

Der „Gottfriedehof“ im ehemaligen Ortskern von Schabenhausen am Rande des Schwarzwaldes wird nun in 5. Generation bewirtschaftet

Seit über 65 Jahren werden in unserem landwirtschaftlichen Betrieb eigene Schweine aufgezogen. Unsere Schweine leben auf Stroh und haben einen Auslauf nach draußen, sodass Sie genügend Bewegungsfreiheit haben. Des Weiteren werden die Tiere ausschließlich mit eigens angebautem Getreideschrot gefüttert.

Mit der Hofübernahme im Jahr 2021 wurde die Idee, mit unseren Stroh- und Duroc Schweinen in die Direktvermarktung einzusteigen, verwirklicht. Nun haben wir uns unseren Traum eines eigenen Hofladens erfüllt.

Unser Ziel ist es Sie immer wieder aufs Neue mit unseren gesunden und hochwertigen Produkten zu begeistern.

Historie

Famlilie Obergfell

Der Name Obergfell kommt laut dem Familienstammbuch unserer Vorfahren aus St. Georgen. Der am 4.4.1681 in St. Georgen geborene Philipp Obergfell, von Beruf Bäcker, war mit Anna Maria Epting verheiratet. Er starb am 18.10.1779 in hohem Alter. Aus dieser Ehe stammten vier Kinder: Ursula, Christina, Georg und Matthias.
Getreide

Matthias Obergfell

Matthias Obergfell war der einzige männliche Nachkomme, der älter als sieben Jahre wurde. Aus seiner Ehe stammten wiederum sieben Kinder. Eine davon war Christina Obergfell, die schon vor Ihrer Eheschließung am 13.08.1807 ihren Sohn Gottfried geboren hatte. Gottfried Obergfell behielt nach der Heirat den Mädchennamen seiner Mutter bei. Ansonsten wäre der Name Obergfell zu diesem Zeitpunkt bereits ausgestorben gewesen.
Unsere Ponys

Gottfried Obergfell

Besagter Gottfried Obergfell konnte 1837 zum ersten Mal in Schabenhausen benannt werden. Er ersteigerte den Hof „Auf den Höfen“ am 14.07.1887 von Andreas und Maria Rapp. Das Haus war damals noch nicht ganz bezugsfertig erbaut gewesen, jedoch dann im Anschluss zum Ende des Monats nach der Übernahme.

Besitzfolge

1. Wilhelm Obergfell von 1912 – 1943
2. Wilhelm Friedrich Obergfell vom 1943 – 1991
3. Lina Obergfell alleinige Besitzerin von 1991 - 1995
Walter Obergfell

Walter Obergfell

Seit dem 12.12.1995 ist der Hof in den Besitz von Linas Sohn Walter Obergfell übergegangen. Er stellte den Betrieb auf Muttersauhaltung und Schweinezucht um. Zudem vergrößerte er den Viehstall in den Jahren 1989 und renovierte das gesamte Hofgebäude.
Philipp Obergfell

Philipp Obergfell

Zum 01.01.2021 wurde der Gottfriedenhof von Walter Obergfell an seinen Sohn Philipp Obergfell überschrieben. Bereits vor der offiziellen Hofübergabe entstand die Idee mit den eigens gehaltenen Stroh- und Durocschweinen in die Direktvermarktung einzusteigen. Mit dem Bau des Hofladens wird die Idee nun in die Tat umgesetzt.
Familie Ulmschneider

Sarah Ulmschneider

Sarah Ulmschneider (geb. Obergfell) mit Dennis und ihren drei Kindern "Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde".
Deshalb verwirklichten sich Sarah mit ihrem Mann Dennis und den Kindern Lina, Ida und Lotta den Traum der Kunterbunten Ponywelt. Im Frühjahr 2021 machte Sarah ihre Ausbildung zum Hippolini Mini Coach. Nun bieten sie auf dem Hof verschiedene Ponykurse für Kinder an.
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram